Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

7. Juli 2021

 

Es war gestern wieder ein wunderbarer Studienabend am 7.Juli.

Wie immer sind wir alles verdeckt gegangen.


Themen waren:


Doppelwalk: Geben und nehmen

Einzelwalk: Das   Wahre Selbst

Einzelwalk: Die Sucht von ...

 

Besonders das "Wahre Selbst", welchen wir zum Ende hin alle in einem Vielfachwalk gingen, 

war wie ein Alphazustand, wie beduselt oder leicht bekifft ????

Wir fühlten uns alle absolut neutral beschwingt. Ohne Last. Nicht plus, nicht minus sondern neutral. Klasse.

 

Der Doppelwalk, so uninteressant das Thema erschien, war ein wahrer Augenöffner.

Das Geben war von Anfang an ausgeglichen. Es hatte viel, es war gefüllt.

Das Nehmen starrte, nach anfänglicher Übelkeit, später auf die Arme vom Geben.

Es wollte Berührungen.

Als bei offener Wand die Walker aufeinander zugunsten und das nehmen ganz vorsichtig das Geben um Berührung bat,

vereinten sich die Hände und es flossen nicht nur Tränen sondern das Geben konnte sein „Zuviel“ abgeben.

Das Nehmen musste "allen Mut zusammen nehmen", um die Berührung zuzulassen. Fantastisch.

Walk 3 war ein spontaner, persönlicher Walk zum Thema Sucht.

Hier ging es darum, dass die Sucht einen "Quatsch Partner", jemanden mit dem sie über alles, wirklich alles auf Augenhöhe,

offen und ehrlich reden kann, so dass alles rauskommt und die innere Leere dann gehen darf.

Wunderbarer Abend. Wunderbare Studiengruppe.

 

Nächster Treff, auch immer gerne für neue Interessierte, ist der 4.8.2021 um 19 Uhr im „Abenteuerraum“