Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

Es sind Kinder

Dieser Gedanke ermutigte mich, in dieser neuen, anderen Zeit meine Gedanken in Taten umzusetzen.

Es ist eine Zeit des Umbruchs. Vieles scheint nur so wie es ist, vieles wird

von“ Außen“ auferlegt.

Doch der Schein trügt.

Ich möchte für Kinder ein Stück Realität bewahren. Denn in meinen Augen gibt es eine echte Alternative zur virtuellen Realität:

Das nennt man die reale Realität.

Eigentlich ganz einfach, doch wird diese Art der Realität immer weiter verdrängt.

 

Warum mache ich das Ganze:

 

Weil diese Arbeit zu meinem Innersten gehört.

Mein Innerstes ist es, Freude und Spaß zu verbreiten.

Lustige und sinnvolle Dinge mit Kindern tun...

 

Es mangelt heute eigentlich überall am Faktor Zeit.

War es früher in der Regel der Mann, der das Geld heran schaffte, so sind es heute zumeist beide Ehepartner die mindestens einem Job nachgehen müssen. Amerikanische Verhältnisse herrschen nun auch hier, in Deutschland. Ob das alles so sein muss, das ist eine ganz andere Frage.

Das ist alles sicherlich nichts Neues.

Fakt ist, durch Arbeit, Krankheit, etc. bleiben die Kinder oft  auf der Strecke.

Bewusst oder unbewusst, auch das spielt keine Rolle.

Doch was passiert mit den Kindern? Sollen wir sie links liegen lassen? Sollen wir Ersatzbefriedigungen suchen?

Sollen wir sie vor Fernseher, PC oder Konsole „parken“?

Wer das für den richtigen Weg hält, der möge diesen bitte gehen.

Sollten Sie aber nach etwas sinnvolleren Alternativen suchen, dann überdenken Sie mein Angebot.

Ich kann für Ihr Kind da sein, ohne irgendein Elternersatz sein zu wollen.

Oft fehlt es an Zeit und liebevoller Zuwendung. Da stecken die Eltern durchaus in einer Zwickmühle.

Sie möchten gerne, scheinen aber zum Geldverdienen gezwungen.

Ich kann bei meiner Arbeit niemandem die Eigenverantwortung für sich und die Kinder abnehmen.

Ich kann Hilfestellungen geben und da unterstützen, wo es nötig erscheint.

Ich kann andere Wege mit Kindern gehen. Es ist eine NEUE ZEIT, doch sollten wir ihr nicht zu viel Beachtung schenken. Vieles ist wirklich ganz anders, als es scheint, bzw. als es uns erzählt wird.

Seien Sie offen für Dinge, die nicht offensichtlich sichtbar sind.

Gerne mache ich mit Ihren Kindern Dinge, die in Vergessenheit geraten sind. Die guten „alten“ Gesellschaftsspiele, ohne Lichteffekte, spielen z.B..

Poesie und Lyrik. Eigene Gedichte und Geschichten verfassen. Märchen neu erleben. Die Natur erforschen.

Ich nehme Ihnen gerne die eine oder andere Stunde Anwesenheit ab und beschäftige mich sorgfältig und liebevoll mit Ihren Kindern.

Wir können forschen und entdecken.

Gerne kann ich auch die Hausaufgaben kontrollieren, „Bolzen“ gehen, einfach nur erzählen.

Ich erwecke in den Kindern das Staunen, die Hoffnung und rege sie zum Träumen an. Sind das nicht die Essenzen der Kindheit?

Erzählen, wie sich der Flügelschlag eines Schmetterlings anhört, selbst das kann ich sprachlich rüberbringen.

Die Kenntnisse des Reiki kann ich vermitteln und dazu ein paar Übungen machen. Das könnte Ruhe und Aufmerksamkeit fördern.

Gymnastik, Kinder Meditation und Tai Chi sorgen für ein Rundum-Wohlgefühl.

All das wäre machbar, das Feld ist unendlich weit...

 

Manchmal ist eine Person außerhalb der Familie wichtig für die Entwicklung der Kinder. Insbesondere sind Männer aus meinen Erfahrungen in den Einrichtungen des Staates ja  eh Mangelware. Doch für Kinder ist der männliche Part durchaus von großer Bedeutung.

 

Was ist nun das Wichtigste, was die Kinder lernen können?

Selbstverantwortung und Selbstorganisation (siehe Video)

Und

Hinschauen !!!

 

 

"Aus der Art, wie das Kind spielt, kann man erahnen, wie es als Erwachsener seine Lebensaufgabe ergreifen wird.‘‘

Rudolf Steiner

 

Die Kinder kennen weder Vergangenheit, noch Zukunft, und – was uns Erwachsenen kaum passieren kann – sie genießen die Gegenwart.‘‘

Jean de la Bruyère